Newsletter
Newsletter
Inserisci il tuo indirizzo e-mail per ricevere le migliori offerte in anteprima
Email:
Iscriviti
Rispettiamo la tua privacy. Non riceverai SPAM, ma solo ottime offerte per le vacanze, e potrai cancellarti con un semplice click.
Informationsanfrage
Booking Online

Unsere Geschichtey

Die Jahre vergehen, aber die Leidenschaft für die Arbeit bleibt gleich

Alles begann im Jahre 1952 als die Gebrüder Enzo und Tino Calesini in die Schweiz auf der Suche nach Arbeit auswanderten. Die Lage in der Romagna nach Kriegsende war nicht die erfreulichste, und so entschieden sie sich, auszuwandern. Sie blieben für zirka ein Jahrzent in der Deutschschweiz in Aarburg, einer Kleinstadt des Kantons Aargau, und arbeiteten Stahl für eine Großfirma (Franke).
An einem freien Tag brachen sie zu einer Wanderung nach einer der größten Städten auf, nicht zu weit entfernt von wo sie lebten. In diesem Moment sahen sie ein wunderschönes Hotel namens Tivoli, und plötzlich traf sie wie ein Blitz: Sie entschieden sich, ein Hotel mit demselben Namen zu öffnen sobald sie nach Italien zurückgekehrt waren. Sie zogen ihre Entscheidung durch, und 1963 kauften die Gebrüder Calesini mit der Hilfe ihres Vaters Mario ein Grundstück in der Gegend von Misano Brasile. So legten sie die Grundsteine zur Errichtung des Gästehauses Tivoli, das im Mai 1964 offiziell eröffnet wurde (eine Etage mit 7 Zimmern). Die ersten Jahren waren hart, und im Winter kehrten sie in die Schweiz zurück, um Geld für die Hotelerweiterung aufzuheben.
Mit der Zeit erwarb Tino Enzos und anschließend Annas, Tinos Frau, Anteile und begann den Gaumen seiner Kunden mit seinen typisch romagnolischen Gerichten zu erfreuen. Heute verwaltet Tinos und Annas Sohn, Massimiliano, das Hotel. Es wurde mit den Jahren sehr bekannt, und jetzt gibt es 24 Zimmer im Hauptgebäude und weitere im benachbarten Flügel. Tivoli feiert in Kürze seine ersten 55 Jahre. Obwohl sich sowohl die Kundenbedürfnisse als auch die Probleme bezüglich des Tourismus geändert haben, versucht Massimiliano mit Hilfe seiner Frau Michela, das Konzept voranzutreiben, das die Grundlage des Tourismus darstellt und die romagnolische Riviera groß gemacht hat, basierend auf Gastfreundschaft, gutem Essen und Spaß.
Im Tivoli nennen wir den Gast beim Namen, nicht bei der Zimmernummer. Das Hotel besteht heute noch dank seinen treuen Gästen, die im Laufe der Jahren immer im Tivoli zurückkommen, um die Ferien zu verbringen. Danke, danke, danke. Familie Calesini wartet auf Sie und ist sich ziemlich sicher, daß Sie hier entspannende und unbeschwerte Tage verbringen werden. Die Jahre vergehen, aber die Leidenschaft, die wir in die Arbeit stecken, vergeht nicht, sie bleibt immer dieselbe wie am Anfang dieser schönen Geschichte.

 

“Sonnige Romagna, süßes Land”…

 

Massimiliano, Michela und der kleine Richi